KHV-Aktuell!

Freitag, 24.05.2024 um 18 Uhr, Jahreshauptversammlung in der Alten Cuesterey.

Seien Sie herzlich Willkommen. Auch wenn Sie zunächst einmal nur an unserem
Verein interessiert sind.

Lohnende Zusammenarbeit geplant

Der Kultur-Historische Verein Borbeck e.V. und das Medienzentrum Ruhr e.V. planen eine Zusammenarbeit. Besonders der Kontakt zu jungen Menschen aus dem Großraum Borbeck und Essen lockt die Kultur-Historiker diesen Versuch zu starten.

Das Medienzentrum Ruhr, gegründet 1982, ist einer der ältesten Medienvereine der Region. Zweck des Vereins ist unter anderem die Förderung der politischen Bildung und Kultur.

Der Verein bietet für junge Leute regelmäßig Workshops, Seminare und Praktika an, unterhält zwei Lehr- und Lernredaktionen und ein Medienarchiv. Da für Schülerpraktika oft eine sehr hohe Nachfrage besteht, werden diese Praktika vom Verein Medienzentrum als Block mit mehreren Praktikantinnen und Praktikanten angeboten (mz-ruhr.de/medienpraktika/).

In der Alten Cuesterey treffen sich nun also im Januar Mädchen und Jungen unter fachlicher Anleitung zu einem Schulpraktikum. Sie werden dort unter anderem das umfangreiche Zeitungsarchiv des Vereins nutzen und weitere Quellen auswerten. Im Fokus ist unter anderem die Geschichte der Borbecker Nachrichten und das bürgerschaftliche Engagement in Essens größtem Stadtteil, eine zuverlässige Informationsquelle für lokale Nachrichten zu erhalten und zu schaffen. Das passt thematisch genau zur nächsten Ausstellung des KHV in der Alten Cuesterey, die am 11. Februar 2014, unter dem Titel „Was gibt‘s Neues?“ eröffnet wird. Die Ausstellung beleuchtet die Geschichte der Borbecker Medienlandschaft von der ersten Borbecker Zeitung im 19. Jahrhundert bis borbeck.de

Steenkamp-Hof: Webstuhl-Patin gesucht

Antikes Stück soll wieder in Betrieb genommen werden

Vergrößerte Ansicht des Webstuhls im Steenkamp-Hof

Hand aufs Herz: Häkeln ist einfacher und braucht weniger Platz. Und deshalb wird es vermutlich gar nicht leicht sein, jemanden zu finden, „der ein ernsthaftes Interesse an diesem Webstuhl hat,“ sagt Gisela Siebel vom Kultur-historischen Verein Borbeck.

Bis vor einigen Jahren beherbergte die Textil-Designerin diesen zwischen 100 und 200 Jahre alten Webstuhl in ihrer Wohnung. Jetzt steht er im Steenkamp-Hof. Der Webstuhl fand viele Bewunderer bei den Tagen zur offenen Tür, und viele hatten Freude an den Webvorführungen.

Damit das weiter möglich ist, suchen Gisela Siebel und der Verein eine Webstuhl-Patin oder einen Webstuhl-Paten, der oder die hilft, das gute Stück in dem denkmalgeschützten Bauenhof am Reuenberg wieder einzurichten. Fünf Tritte müssen wieder in Betrieb genommen und die richtigen Fäden gespannt werden, damit mit Hand-, Fuß- und Kopfarbeit wieder schöne Gewebe erstellt werden können.

Bei Interesse Nachricht an: hazy(At)gmx.de